Auf die erste Bestellung gibt es 20% Rabatt! Gutscheincode: GBABY20

Wie sollte der neue Kronen-Impfstoff während Schwangerschaft, Schwangerschaft und Stillzeit verabreicht werden?

Im Hinblick auf die Frage, ob Schwangere den neuen Kronen-Impfstoff erhalten können,

Erregte alle Diskussionen.

Mütter sind großartig und selbstlos, sie müssen beschützt werden,

Aber während der Schwangerschaft sind sie eine spezielle Gruppe von Impfstoffen.

Ob Schwangere gegen den neuen Kronen-Impfstoff geimpft werden können,

Die folgende Antwort dient zu Ihrer Information.

Schwangerschaft: 3 Monate nach der Impfung schwanger werden

Obwohl aktuelle klinische Beobachtungen die neue Kronenimpfung für sicher halten, reichen die Forschungsdaten zur Sicherheit der Nachkommen nach der Impfung nicht aus, daher empfehlen Experten für die Sicherheit der Nachkommen, Paare, die einen Schwangerschaftsplan innerhalb von 3 Monaten haben, zu verschieben der neue Kronen-Impfstoff. Wenn eines der Paare gegen die neue Krone geimpft wurde, wird empfohlen, sich 3 Monate nach der Impfung auf eine Schwangerschaft vorzubereiten.

Für Patienten, die sich auf eine IVF-Unterstützung vorbereiten, können sie den Zyklus nach 3 Monaten verschieben, wenn sie den Zyklus noch nicht begonnen haben und hoffen, den neuen Kronen-Impfstoff zu erhalten. Wenn Sie mit der Medikation begonnen haben, müssen Sie sich vollständig mit Ihrem Arzt besprechen, bevor Sie die nächste Entscheidung treffen. Wenn die Phasen der Eizellentnahme und des Einfrierens der Embryonen abgeschlossen sind, ist der Auftautransfer geplant und wird empfohlen, dies 3 Monate nach Abschluss der Impfung durchzuführen.

Schwangerschaft: Impfung aussetzen

Obwohl es derzeit keine Hinweise darauf gibt, dass schwangere Frauen nach der Impfung mit dem neuen Kronen-Impfstoff gesundheitliche Risiken haben, liegen auf der Grundlage wissenschaftlicher und strenger Anforderungen derzeit keine ausreichenden Sicherheitsdaten für Schwangere nach der Impfung vor, sodass eine Impfung vorerst nicht empfohlen wird. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Gebrauchsanweisung des Impfstoffes.

Stillen: Impfung aussetzen

Obwohl es derzeit keine klinischen Forschungsdaten zu den Auswirkungen neuer Coronavirus-Impfstoffe bei stillenden Frauen auf stillende Säuglinge gibt, wird aufgrund des Verständnisses der Sicherheit des Impfstoffs empfohlen, stillende Frauen (z Gefahr einer Neuinfektion mit dem Coronavirus. .

In Anbetracht der Bedeutung des Stillens für die Ernährung und Gesundheit von Säuglingen und Kleinkindern wird stillenden Frauen unter Bezugnahme auf international anerkannte Praktiken empfohlen, nach der Impfung mit dem neuen Kronen-Impfstoff weiter zu stillen.

Was soll ich tun, wenn ich nach der Impfung schwanger werde?

① Wenn Sie nach der Impfung schwanger werden oder den Impfstoff erhalten, ohne Ihre Schwangerschaft zu kennen, ist es nach dem Verständnis der Sicherheit des Impfstoffs nicht empfehlenswert, besondere medizinische Maßnahmen (Schwangerschaftsabbruch) allein wegen des neuen Kronen-Impfstoffs zu ergreifen Es wird empfohlen, eine Schwangerschaftsuntersuchung und Nachsorge durchzuführen.

② Wenn Sie noch keine volle Dosis gegeben haben, wird empfohlen, nach der Geburt fortzufahren.

Wie kann man die Widerstandskraft während der Schwangerschaft, Schwangerschaft und Stillzeit verbessern?

Viele Nährstoffe spielen eine Rolle bei der Stärkung der Immunität des Körpers, daher betont die Nationale Gesundheitskommission in ihrer Strategie zur Vorbeugung einer neuen Coronavirus-Lungenentzündung neben dem Tragen von Masken und häufigem Händewaschen auch die Notwendigkeit, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten.

Während der Schwangerschaft halten Frauen ein angemessenes Gewicht, ergänzen Folsäure, korrigieren Anämie und tragen zu einer erfolgreichen Empfängnis bei;

Konzentrieren Sie sich auf die Supplementierung von Folsäure und Vitaminen im ersten Trimester, um fetale Fehlbildungen zu verhindern, und müssen Sie eine Vielzahl von immunregulierenden Nährstoffen ergänzen, um die Erfolgsrate der Schwangerschaft zu erhöhen;

Im mittleren und späten Stadium der Schwangerschaft wächst der Fötus schnell und die verschiedenen Organe werden weiterentwickelt und perfektioniert.Die Aufnahme von Eiweiß, Eisen, Kalzium, Zink, Vitaminen, DHA etc. sollte verstärkt werden;

Das Wachstum und die Entwicklung des stillenden Babys hängt hauptsächlich von der Muttermilch ab, und es ist notwendig, die Zufuhr verschiedener Nährstoffe zu erhöhen.