Auf die erste Bestellung gibt es 20% Rabatt! Gutscheincode: GBABY20

Welche Beikost isst ein sieben Monate altes Baby?

Sieben Monate ist der Zeitraum, in dem Babys Beikost zu sich nehmen. Die erfolgreiche Zugabe verschiedener Arten von Beikost ist für den nächsten Schritt des Plans entscheidend. Daher ist es das Ziel, dass Babys Beikost ohne Nebenwirkungen probiert haben. 7 Monate alte Babys können in geeigneter Weise Säuglingsnahrungsmilchpulver und Ergänzungsnahrung hinzufügen, um sicherzustellen, dass die Säuglinge jeden Tag genügend Milch erhalten. Welche Beikost sollten die sieben Monate alten Babys also essen?

Egal ob gestillte oder künstlich ernährte Babys mit 7 Monaten mitten in der Entwöhnung sind, die Milchmenge sollte nur bei ca. 500 ml pro Tag gehalten werden. Mütter sollten bei der Zugabe von Ergänzungsnahrung abwechslungsreich sein, um sicherzustellen, dass Fleisch und Gemüse wissenschaftlich und vernünftig aufeinander abgestimmt sind, und der Ergänzungsnahrung kann etwas Salz hinzugefügt werden, um den Geschmack der Nahrung zu verbessern, aber achten Sie darauf, dass sich das Baby nicht entwickelt eine Angewohnheit der partiellen Sonnenfinsternis. Darüber hinaus beginnen die Zähne des sieben Monate alten Babys auszubrechen und die Fähigkeit, Nahrung zu kauen und zu verdauen, wird allmählich verbessert. Daher können Sie dem Brei etwas gehackte Gemüseblätter, Hackfleisch usw. hinzufügen und während der Zahnungszeit weiterhin Kekse essen und das Baby backen. Gedämpfte Brotscheiben warten darauf, seine Kaufähigkeit zu üben.

Grundlagen der Ergänzungsnahrung für sieben Monate alte Babys

Die Zugabe von Beikost ist für sieben Monate alte Babys sehr wichtig. Mütter müssen die Ernährungsaspekte von Beikost berücksichtigen und auch auf die Ernährungspräferenzen des Babys achten. Die Art der zugesetzten Beikost sollte möglichst vielfältig sein, um eine wissenschaftliche Kombination von Fleisch und Gemüse zu erreichen. Auf dem Höhepunkt der Babyentwicklung kann ausreichend Kalzium die Entwicklung von Knochen und Zähnen fördern und eine abnorme Erregung der Nerven hemmen. Was sind also die Prinzipien der Ergänzungsnahrung für sieben Monate alte Babys? ?

1. Von einer kleinen bis großen Menge: Jedes Mal, wenn Sie Ihrem Baby eine neue Nahrung hinzufügen, können Sie es nur einmal am Tag füttern und haben keine große Menge. Es gibt kein Hungergefühl zwischen den Mahlzeiten, normaler Stuhlgang, stabiler Schlaf und dann auf ein halbes Eigelb erhöhen und dann allmählich auf das ganze Eigelb erhöhen.

2. Von klein nach groß: Die Nahrungspartikel des Babys sollten klein sein, was nicht nur die Schluckfunktion des Babys ausübt und den Grundstein für den schrittweisen Übergang zu fester Nahrung in der Zukunft legt, sondern dem Baby auch ermöglicht, sich mit dem natürlichen Geschmack vertraut zu machen verschiedener Lebensmittel und entwickeln eine nicht-partielle Ernährung. Gute Angewohnheit, keine wählerischen Esser zu sein. Wenn dem Baby Zähne wachsen oder wachsen, können die Eltern außerdem die Nahrungspartikel nach und nach dicker machen, was das Wachstum der Zähne des Babys fördert und die Kaufähigkeit des Babys trainiert.

3. Von dünnem Kämmen zu dickflüssigem: Mütter sollten entsprechend der Entwicklung des Verdauungstraktes des Babys und dem Wachstum der Zähne schrittweise wechseln, dh von Gemüsesuppe, Fruchtsaft, Reissuppe zu Reispaste, Gemüsepüree, Fruchtpüree, Fleischpüree, und dann Übergang zu weichem Reis, kleinen Gemüse-, Obst- und Fleischstücken, damit das Baby es gut aufnehmen und Verdauungsstörungen vermeiden kann.

#Babynahrungszubereiter