Auf die erste Bestellung gibt es 20% Rabatt! Gutscheincode: GBABY20

Was soll ich tun, wenn ein einjähriges und drei Monate altes Baby kein Milchpulver trinkt?

Einjährige und drei Monate alte Babys müssen täglich zusätzlich zur Beikost Milchpulver trinken, um die Nahrungsaufnahme des Körpers zu ergänzen. Einige Eltern stellen jedoch fest, dass das Baby zu Hause die Milch satt hat und kein Milchpulver trinkt. Das Baby trinkt nicht jedes Mal ein paar Schlucke, wenn es das Milchpulver aufbrüht. Was soll ich tun, wenn das Baby ein Jahr und drei Monate alt ist?

Einjährige und drei Monate alte Babys trinken kein Milchpulver, es hängt davon ab, ob das Baby plötzlich kein Milchpulver trinkt. Einige Babys haben schon früher Milchpulver getrunken und haben plötzlich in den letzten zwei Tagen kein Milchpulver getrunken. Es kann sein, dass sich das Baby unwohl fühlt und die Milch satt wird. Zu diesem Zeitpunkt müssen die Eltern sehen, ob die Farbe des Stuhls des Babys auffällig ist, ob das Baby Symptome wie Fieber hat, und wenn es nicht sicher ist, ob das Baby krank ist, müssen die Eltern das Baby zu zuerst einen Arzt aufsuchen.

Einige Babys trinken kein Milchpulver, was mit der Entwöhnung zusammenhängen kann. Das Baby ist an Muttermilch gewöhnt und wechselt plötzlich zu Milchpulver. Es wird empfohlen, dass die Eltern vor dem Absetzen eine Zeit lang gemischt füttern, damit sich das Baby an den Geschmack des Milchpulvers gewöhnt und das Baby beim Trinken des gesamten Milchpulvers nicht so abstoßend wird.

Manche Babys sind nicht bereit, Milchpulver zu trinken, weil sie die Milch satt haben. Zu diesem Zeitpunkt können Eltern die Milchpulverfütterung für einen bestimmten Zeitraum aussetzen. Da das Baby bereits Beikost gegessen hat, kann es verschiedene Arten von Beikost für das Baby zubereiten und dem Baby erlauben, Milch, Ziegenmilch und andere Milch zu trinken. Produkte. Lassen Sie das Baby nach einer Weile das Milchpulver erneut trinken.

#Babynahrungszubereiter